Rezensionen

God Is An Astronaut – Age Of The Fifth Sun

Die drei Iren God Is An Astronaut haben sich vorgenommen, musikalisch eine andere Richtung einzuschlagen und sich dabei trotzdem treu zu bleiben. Diese Mission ist auf ihrem fünften Album geglückt.

Geradeheraus und energiegeladen gibt sich „Age of The Fifth Sun“. Ein Name, der auf das Erscheinen dieses mittlerweile fünften Albums anspielt. Schon der starke Opener „Worlds In Collision“ weist die neue Richtung, der vor allem durch die einprägsame Melodie besticht. „Dark Drift“ und „Paradise Remains“ sind die einzigen Songs, die einen starken Bezug zu früheren Ambient–Werke bilden und die während der früheren Live–Shows projizierten Visuals ins Gedächtnis rufen. Eine dramatische Stimmung bildet den Anfang der Songs, die leise und sphärisch, vor allem durch unterschwellige, tiefe Klänge erzeugt, das Bedrohliche anzukündigen scheinen. Die treten zur Seite und lassen die Songs ihren rockigen Lauf nehmen. Einen Kontrast bilden helle Klänge, die die Stücke umweben. Griffige Melodien verleihen Eingängigkeit. Mit dem Titelsong ist sogar ein Metalsong im Repertoire. So geheimnisvoll die Stücke starten, so finden sie auch ihr Ende – treibend, schleppend und in die Leere verklingend.

Rating: ★★★★½
God is an Astronaut

Youtube direkt

Myspace // Homepage // Interview

Discussion

Comments are closed.

Archive