Rezensionen

Fyfe Dangerfield – Fly Yellow Moon

Bereits seit mehr als zehn Jahren treibt sich der mittlerweile 30jährige Brite Fyfe Dangerfield in der britischen Musikszene herum. Bekanntehit erlangte er spätestens mit seiner 2004 gegründeten Band gUiLLeMoTs und den beiden Alben „Through the Windowpane“ und „Red“. Nach dem 2jahres-Takt, in dem er mit ihnen die beiden Alben veröffentlicht hat, wäre in diesem Jahr eigentlich das dritte Album dran gewesen. Eigentlich, denn seine Bandmitglieder sahen das anders und zogen es vor, die Pause noch ein wenig länger zu gestalten, um sich ihrer Familie zu widmen. Da Fyfe schon knapp zwei Dutzend Songs für die gUiLLeMoTs fertig hatte, nahm er kurzerhand ein Soloalbum auf, unter anderem auch mit Stücken, die er mit seiner Band vielleicht nicht aufgenommen hätte.

Das gilt aber wohl wirklich nur für ein paar Songs. „When You Walk In The Room“, der Opener von „Fly Yellow Moon“ klingt wie die konsequente Fortsetzung des zweiten gUiLLeMoTs „Red“. Das Piano klimpert fröhlich, die Gitarre quietscht und Fyfe im Refrain gleich mit. Ein Song, bei dem wirklich niemand schüchtern bleibt, sondern breit grinsen und ausgelassen tanzen dürfte. Aber, als wolle er gleich zeigen, dass er nicht nur Songs für die gUiLLeMoTs schreiben kann, zeigt er mit „So Brand New“ dann gleich seine Qualitäten als klassischer Singer-Songwriter. Beinahe nur mit Gitarre, Schlagzeug und seiner Stimme leitet er durch einen beschwingten Titel. Bei „Barricades“ beschränkt er sich dann beinahe komplett auf Streicher, Piano und seinen Gesang und erschafft wahrlich berührende Momente. Im wahrsten Sinne des Wortes, singt er doch seiner Angebeteten „I Wanna Be Near You All The Time“. Mit diesen leichten Momenten in spärlicher Instrumentierung und rockigeren, schnelleren Songs, die auch den gUiLLeMoTs gut zu Gesicht stünden schafft Dangerfield eine unterhaltsame und abwechslungsreiche Mischung auf seinem Solo-Debüt. Mit dem mitreißenden Mit-Tempo Rocker „Faster Then The Setting Sun“ ist dann auch noch ein richtiger Hit dabei, mehr kann man also eigentlich gar nicht erwarten. Ein Lichtblick also in der Masse der Solo-Alben dieses Jahres und ein schöner Stimmungsmacher für ein hoffentlich bald erscheinendes drittes gUiLLeMoTs Album.

Rating: ★★★★☆
Fyfe Dangerfield

Youtube direkt

Homepage // Myspace

Fly Yellow Moon – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive