Rezensionen

Fleet Foxes – Helplessness Blues

Fast drei Jahre sind seit dem losbrechen der aktuellen Folk-Welle vergangen. Vorreiter damals die amerikanischen Simon & Garfunkel Gedächtnis-Folk-Kapelle von Fleet Foxes, die für ihr selbstbetiteltes Debüt aller Orten gefeiert wurden. Damals spielten sie noch als Eröffnung am Donnerstag im Spiegelzelt. Heute, drei Jahre später werden die Fleet Foxes wieder auf dem Haldern spielen. Die Folk-Welle ist derzeit weiter gerollt und hat sich unter anderem die junge Band aus dem Bundesstaat Washington an die Spitze gewählt. So spielen die Fleet Foxes diesen Sommer nun auch aller Voraussicht nach als einer der Headliner auf dem Haldern Pop.

Mit im Gepäck werden sie ihr zweites Album „Helplessness Blues“ haben. Das schließt dann auch direkt da an, wo Fleet Foxes vor drei Jahren aufhörten. Schon der Opener „Montezuma“ macht das klar. Chorale Gesangslinien begleitet von sanften Akustik-Sounds versetzen den Hörer wieder direkt zurück in die gute alte Zeit, aus der diese Musik zu stammen scheint. Vielmehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Dennoch sind es einige Songs natürlich wert besondere Erwähnung zu finden. Etwa der Titeltrack „Helplessness Blues“, der im Vergleich zum Debüt auch einmal ein wenig Tempo aufnimmt und mit toller Gitarrenarbeit zu überzeugen weiß. Wie immer ist das zentrale Element natürlich der toll leidende Robin Pecknold, der stets mit viel Gefühl in der Stimme zu fesseln weiß. Ganz groß ist auch das achtminütige „The Shrinean Argument“, das herrlich meditativ mit teilweisen experimentellen Klängen daherkommt. Bei „Grown Ocean“ erinnern sie dann sogar beinahe ein wenig an Sufjan Stevens und schaffen es so eine etwas neuere Facette ihres Sounds zu zeigen. Diese Momente sind aber viel zu selten. Auf weiten Strecken zeigen sich die Fleet Foxes von der gleichen Seite, wie schon auf dem Debüt. Altmodische Folksongs mit pastoralem Charakter. Immer auf hohem Niveau natürlich, aber im Angesicht der Massen anderer aktueller Folkbands mit ähnlichem Sound auch nicht wirklich besonders.

Rating: ★★★★☆
Fleet Foxes

Fleet Foxes live:

25. Mai 2011 Berlin, Astra
26. Mai 2011 Dachau, Summer of Music
13. August 2011, Rees-Haldern, Haldern Pop Festival

Fleet Foxes – Helplessness Blues by subpop

Facebook // Homepage // Label

Discussion

Comments are closed.

Archive