Rezensionen

Eamon McGrath – 13 Songs of Whiskey and Light

Eamon McGrath ist ein noch junger Musiker aus Edmonton, Kanada. Seit 2006 weist seine Diskographie beachtlicherweise über 20 Punkte auf, die zwar größtenteils als Veröffentlichungen auf seinem DIY-Label „Cassette Records“ ausgewiesen sind, aber dennoch eine große Auswahlmöglichkeit an Songs für das Album boten. So bilden die „13 Songs of Whiskey and Light“, die Anfang des Monats dann auf dem Label White Whale Records veröffentlicht wurden, nur die Spitze des Eisbergs. Als eine Art Punk-Rock Songwriter beschrieben, der aber genauso vom folkigen Klang lebt, liegen auch die Vergleiche mit Tom Waits oder Neil Young nah.

Im deutschen Raum ist vielleicht die Zeit heranzuziehen, als Element of Crime noch englisch sangen, um die, einen zu erwartende, Musik einzuordnen. Letztendlich klingt Eamon McGrath dann auch nicht weniger vielversprechend als die damals noch junge Band. Ein ähnlich starker Wiedererkunnungswert, wie die zuerst genannten Einflüsse, wird Eamon McGarth auf jeden Fall zu Teil. Schon allein seine Stimme, die viel zu gereift und mit eben jenem Whiskey besetzt für seine 20 Jahre zu sein scheint, gibt den Lieder einen wohligen Klang. Darüber hinaus ist es gerade deren Eindringlichkeit zu verdanken, aber auch der Unmittelbarkeit der Musik, die wirklich mal den Vorteil der schnellen, nicht überproduzierten Aufnahme nutzt, dass das Album so authentisch wirkt. Bereits im ersten Lied heißt es „Welcome To The Heard“ und von dort wird man in den folgenden 12 Songs auch nicht mehr verabschiedet. Ob er über Freundschaft, Heimat oder Liebe singt, schrebbelt es in einer immer nahen und warmen Art und Weise daher. Jeder der Lust bekommen hat und seine Spontaneität unter Beweis stellen möchte, hat morgen, am 21.10.2009 um 20.00 Uhr, noch einmal die Möglichkeit Eamon McGrath live in der Kunsthochschule Underground in Kassel zu erleben.

Rating: ★★★★½
Eamon

Myspace // Blog

13 Songs of Whiskey and Light – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive