Rezensionen

Domingo – Domingo (s/t)

Vor einigen Tagen haben wir mit The Handsome Family bereits das Album eines Eherpaars besprochen, dass seinen 20ten Hochzeitstag mit einem ganzen Album beging. Einem Pärchen wollen wir uns auch heute widmen. Das ist gerade einmal knapp über 20 und denkt vermutlich nicht einmal ans Heiraten. Warum auch. Songs auf die junge Liebe und den Partner lassen sich ja trotzdem schreiben. Das tat in diesem Fall zu Beginn die junge Anna, die teils afrikanische Wurzeln hat, in New Mexico aufgewachsen ist und in Frankreich Samy kennen lernte, mit dem sie inzwischen einen Teil von Domingo formt. Samy wiederum stammt ursprünglich aus dem Libanon.

Eine bunt gemischteres Duo also als The Dø, die sich auch in Frankreich zusammen fanden. Was The Dø ihnen allerdings voraus haben, ist dass diese einen weitaus breit gefächerteren Sound aufweisen können. Was Samy und Anna von Domingo dann allerdings nicht wirklich zum Nachteil gereicht. Während The Dø sich damit nämlich häufig verzetteln und teilweise nur halbgare Songs abliefern, präsentieren Domingo in ihrem Universum aus sanftem Gesang, zart gezupfter Gitarre und einer Mandoline ruhige und wohlüberlegte Melodien, die zum Träumen anregen. Musik für den Sonntagsspaziergang mit der Partnerin, oder das Frühstück im Bett, die alles andere als spektakulär, dafür aber einfach schön ist.

Myspace // Label

Domingo – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive