Rezensionen

Colourmusic – May You Marry Rich

Colourmusic - May You Marry Rich

Zwar existiert das Kollektiv von Colourmusic aus Stillwater, Oklahoma bereits seit 2005, den Weg auf unseren Blog haben sie jedoch bisher nicht gefunden. Vielleicht auch, da sie sich bisher vollständig unterhalb unseres Radars bewegt haben.

Mit ihrem neuen Album „May You Marry Rich“ soll sich das aber nun ändern. Colourmusic haben nämlich eine sympathische Eigenschaft, sie nehmen sich nicht zu ernst. Ihr Albumcover ziert deshalb ein gekrönter Affe, der seinen Lippenstift in einem Handspiegel bewundert und die Band beschreibt ihren Sound als „Hardcore and a little Oklahoma Sex Rock“. Wir haben zwar keine Ahnung, was das sein soll, es klingt aber interessant.

Colourmusic sind neben ihrem musikalischen Ausdruck vor allem auch für ihre Liveshows bekannt. So spielen sie beispielsweise Familie und verkleiden sich als Vater, Mutter, Kind, machen Workout-Shows, wo sie live auf der Bühne in Jogging-Anzügen trainieren, während sie ihre Songs vortragen und lassen sich bei Konzerten auch gern mal vom Publikum komplett bemalen.

Musikalisch geben sich Colourmusic als Forscher, die mit ihrer Musik die Theorie von Isaac Newton ergründen wollen, nach der es eine Verbindung zwischen Farben und Tönen gibt. Dafür bauen Colourmusic auf psychedelische Soundstrukturen, die laut der Band von Brian Eno, The Beatles und Serge Gainsbourg inspiriert wurden und unterschiedlichste Rock-, Elektro- und Pop-Spielarten miteinander vermischen. Das Ergebnis klingt dann wie eine sich langsam voran schleppende Kreuzung aus Royal Bangs, The Polyphonic Spree und The Flaming Lips. Das Experiment steht dabei ganz deutlich im Vordergrund und macht „May You Marry Rich“ zu alles anderem als leichter Kost. Das Album ist ein halluzinatorisches Monster, das in den zugänglichsten Momenten als experimentell bezeichnet werden kann. Eine gewisse Faszination strahlen alle Stücke auf „May You Marry Rich“ aber dennoch aus, weshalb man sich ab einem gewissen Punkt gerne durch das Album quält. Mit einem ähnlichen Forscherinstinkt, wie Colourmusic, um die verschiedenen Schichten zu ergründen und in ihnen vielleicht sogar eine tiefere Weisheit zu entdecken.


Facebook // Website // Label

Musik von Colourmusic bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive