Rezensionen

Cat's Eyes – Cat's Eyes

Eigentlich stehen The Horrors derzeit wohl kurz vor der Fertigstellung ihres mittlerweile dritten Albums. Frontmann Faris Badwan überbrückt die Zeit bis dahin mit einem Soloausflug, der so gar nicht ins bekannte Soundschema seines Hauptprojekts passen möchte. Zusammen mit der kanadischen Sopranistin und Multi-Instrumentalistin Rachel Zeffrina bildet er Cat’s Eyes.

Bedeutet das nun Opernarien gemischt mit psychedelischem Rock? Nun ja, fast. Die Songs schleichem meist vor sich hin, in ihnen vereint das Duo dunkle Melodien mit vielen verschiedenen Einflüssen und immer einer gewissen sakralen Note. Die helle Stimme von Rachel Zeffrina bildet dabei den gelungenen Gegenpart zur tiefen Stimme von Faris Badwan. Im tollen „Face In The Crowd“ mischt die Band sogar gekonnt Sixties Pop mit einer gewissen Psych-Rock-Note zu einem tollen Sounderlebnis. Diese spezielle Mischung von Faris Badwan und Rachel Zeffrina ist allerdings nichts für einmal eben nebenher hören. Die Songs auf Cat’s Eyes brauchen Aufmerksamkeit, um sich ganz zu erschließen. Lässt man ihnen das nicht zuteil werden, nervt die eckige Mischung auch einmal schnell oder lullt wie bei „Not A Friend“ auch schnell ein wenig ein. Wir sind jedenfalls gespannt, welche Experimente sich Faris Badwan nach diesem Projekt für The Horrors ausgedacht hat.

Rating: ★★★½☆
Cat’s Eyes


Youtube direkt

Facebook // Homepage

Discussion

Comments are closed.

Archive