Rezensionen

Badly Drawn Boy – Is There Nothing We Could Do?

Dieses Album ist der Soundtrack zum Film „The Fattest Man In Britain“, für den sich Damon Gough aka Badly Drawn Boy als alleiniger Komponist betätigte. Leider vergisst er, dass hier keine bewegten Bilder vorzufinden sind.

Etwa in Stücken wie „Piano Theme“ oder „Been There“, in denen Spannungsboden ein Fremdwort ist. Etwas belanglos kommen sie daher und wirken wie eine verkorkste Form des typisch – warmen Badly Drawn Boy – Sounds. Den etwas zu starken Bezug zum Film verdeutlichen Dialoge, die in mehreren Stücken vorzufinden sind („All The Trimming“, „Big Brian Arrives“). Hier ist wenigstens etwas Musikalität gegeben. Im „Song“ „The Letter“ nimmt das Sprechen allerdings Überhand, auf einem Teppich aus leisem, ziellosem Gitarrengezupfe. Unter all den überflüssigen Darbietungen gibt es auch sehr schöne Stücke, wie etwa das wunderbare Titelstück „Is There Nothing We Could Do“ oder „Just Look At Us Now“, die einem warm um das Herz werden lassen. Aber insgesamt ist Herr Gough über das Ziel hinausgeschossen.

Rating: ★★½☆☆
Badly Drawn Boy

Badly Drawn Boy: Is There Nothing We Could Do? / The Fattest Man in Britain from Colin Roberts on Vimeo.

Myspace // Homepage

Is There Nothing We Can Do? – bei Amazon.de kaufen

Discussion

Comments are closed.

Archive